Berechnung und Konstruktion von Tragwerken  I  Planung von Fassaden und Wintergärten  I  Bearbeitung von Angeboten  I  Planung und Steuerung der Fertigung  I  Qualitätsmanagement

KOORDINATION

Günter Bopp

Rahmenbedingungen:

Dauer: 2 Jahre Vollzeit (2.400 Unterrichtsstunden)

Beginn: Jährlicher Beginn nach den Sommerferien

Gebühren: keine (für Schüler kostenlos)

Förderung: BAföG (Meister oder Schüler BAföG), Arbeitsförderung nach SGB III, Soldatenversorgungsgesetz SVG, Begabtenförderung, Firmen, Wir unterstützen Sie bei der Suche nach Förderungsmöglichkeiten!

Wohnungen: Günstige Wohnungen sind in Northeim und Umgebung vorhanden. Wir helfen Ihnen bei der Suche!

Berechnung und Konstruktion von Tragwerken  I  Planung von Fassaden und Wintergärten  I  Bearbeitung von Angeboten  I  Planung und Steuerung der Fertigung  I  Qualitätsmanagement

KOORDINATION

Günter Bopp

KURZ & KNAPP

Rahmenbedingungen:

Dauer: 2 Jahre Vollzeit (2.400 Unterrichtsstunden)

Beginn: Jährlicher Beginn nach den Sommerferien

Gebühren: keine (für Schüler kostenlos)

Förderung: BAföG (Meister oder Schüler BAföG), Arbeitsförderung nach SGB III, Soldatenversorgungsgesetz SVG, Begabtenförderung, Firmen, Wir unterstützen Sie bei der Suche nach Förderungsmöglichkeiten!

Wohnungen: Günstige Wohnungen sind in Northeim und Umgebung vorhanden. Wir helfen Ihnen bei der Suche!

Staatlich geprüfter Techniker – Fachrichtung Metallbautechnik

Die Absolventen und Absolventinnen des Bildungsganges Metallbautechnik erwerben umfangreiche Kenntnisse im Leichtmetall- und Stahlbau. Sie sind in der Lage Bauteile und Systeme aus Aluminium, Stahl und Glas zu berechnen und zu konstruieren. Die Bandbreite reicht von Türen und Fenstern über Treppen, Balkone und Bühnen zu Fassaden, Wintergärten und Stahlhallen. Sie können in kleinen Betrieben Projekte von der Angebotsbearbeitung bis zur Endabnahme abwickeln. Kenntnisse im energiesparenden Bauen setzen sie ein, um Bauherren zu beraten. In größeren Stahl- und Metallbaubetrieben, im Anlagenbau bzw. bei Herstellern von Systemprofilen können sie vielfältige Planungsaufgaben wie statische Berechnung, Konstruktion, Kalkulation, Fertigungsplanung und Fertigungssteuerung sowie die Qualitätssicherung übernehmen. 

Fachrichtungsspezielle Schwerpunkte sind:

  • Baustatik
  • Bauphysik
  • Bauvertragsrecht
  • Einwirkungen auf Tragwerke nach EN 1991
  • Bemessung von Bauteilen aus Aluminium und Stahl nach EN 1993 (EC3) und EN1999 (EC9)
  • Statische Berechnungen mit RSTAB
  • Konstruktion von Fenstern, Türen, Fassaden und Wintergärten mit AutoCAD, Athena und Logikal (Orgadata)
  • 3-D-CAD im Stahlbau mit Tekla Structures
  • Vermessungstechnik

Zulassungsvoraussetzungen für die Weiterbildung zum/zur
Staatlich geprüfte(n) Techniker(in):

  • Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder Berufsschulabschluss und
  • Berufsausbildung und eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit (kann auch in Form eines gelenkten Praktikums während der Fachschulausbildung abgeleistet werden) oder
  • einschlägige Berufstätigkeit von mindestens 5 Jahren.

Ziele der Weiterbildung zum/zur Staatlich geprüfte(n) Techniker(in):

  • Ausbildung von Fachkräften zur Lösung technisch-naturwissenschaftlicher Problemstellungen
  • Qualifikation für Führungsaufgaben im betrieblichen Management auf der mittleren Führungsebene
  • Vorbereitung auf unternehmerische Selbstständigkeit
  • Die Ausbildung orientiert sich an den Erfordernissen der beruflichen Praxis.

Begleitende Ausbildungsangebote:

  • Vorbereitung auf die Meisterprüfung Bundesfachzentrum Metall und Technik Northeim
  • Lehrgang zum Internationalen Schweißfachmann am Bundesfachzentrum Metall und Technik Northeim (Prüfung durch Handwerkskammer bzw. SLV Hannover)
  • Zertifikatsprüfungen zum/zur
    • Qualitätsmanagement-Beauftragte(n)
    • Qualitäts-Manager(in)
    • Interne(n) Auditor(in) in Kooperation mit der TAW Cert GmbH