AKTUELLE PROJEKTE

Zukünftige Metallbautechniker beim VFT-Seminar. 

Die Metallbauschüler der Technikakademie Northeim waren erstmalig im November 2018 zum 25.- VFT-Seminar des Verbands für Fassadentechnik (VFT) in Niedernhausen bei Wiesbaden eingeladen. Das mit gut 300 Besuchern, darunter rund 55 Studierenden wieder sehr gut besuchte und ausgebuchte Fachseminar, spiegelte die aktuellen Trends der Branche sehr gut wieder. 

Den Blick in die aktuelle Forschung des FraunhoferInstituts für Bauphysik lieferte Dr.-Ing. Simon Schmidt mit seinem Vortrag über Fassadengestaltung und deren Auswirkung auf die Behaglichkeit und Leistungsfähigkeit von Menschen als Raumnutzer. Anhand von direkten Vergleichen mit Global Playern aus den USA und China umriss Referent Jochen M. Wilms die Entwicklungsmöglichkeiten im Zeitalter digitalisierter Prozesse und Services und verdeutlichte den Investitionsrückstand hierzulande. Als zertifizierter Sachverständiger für Glas- und Metallfassaden, erörterte Markus Schultz die Schnittstellen zwischen Metallbau und Gebäudetechnik, Fenstern und Türen. Dr. Koch referierte zum Thema Bauzeitenstörungen entsprechend der Praxis und der Rechtsprechung. Prof. Dr. Vogdt befasste sich mit dem Thema Recycling im Bauwesen. Der Hueck Mitarbeiter Sebastian Manka referierte zum Thema CE Kennzeichnung im Brandschutz für Fassaden und Türen. Dr. Schula gab Visionen und ausgeführte Objekte mit Glaskonstruktionen aus aller Welt zur Kenntnis. 

Die Technikakademie Northeim bedankt sich für die sehr informative Veranstaltung, die ohne die Unterstützung des Verbands für Fassadentechnik (VFT), die Orgadata AG aus Leer und die CAD-PLAN GmbH aus Frankfurt am Main nicht möglich gewesen wäre.  

Schüler der Technikakademie Northeim besuchen die Firma ITEM in Hannover zum Training Lineartechnik

Die Oberstufenklassen der Fachrichtungen Mechatronik und Maschinentechnik/Automatisierungstechnik besuchten zusammen mit Ihren Fachlehrern, Herrn Hadifi und Herrn Richert am 14 und 15. November die Firma ITEM in Hannover. Dabei lernte man die unterschiedlichen Linearführungssysteme in Detail kennen. Anschließend folgten Übungen zum Auslegen und Inbetriebnehmen dieser Systeme. Wir bedanken uns recht herzlich bei den beiden Item-Mitarbeitern vor Ort!